Zeit und Platz für Infos

HDatDH.nrw bloggt


Wir freuen uns auf Ihre Anregungen und Kommentare!


 

Digitaler Start des Digital Teaching Lab

Avatar of adminadmin - 22. November 2021 - Behind the scenes, Allgemein

Autor: Hans Peter Ludescher, FH Münster

Die erste Kohorte des Digital Teaching Lab ist am 11.11.21 pünktlich zum Karneval gestartet. Früher hätte man wohl länger darüber nachgedacht den Start dieser Weiterbildung in Präsenz durchzuführen. Alle Teilnehmenden hätten sich an einem schönen Ort getroffen, um sich entspannt und mit Zeit persönlich kennenzulernen und sich auf die gemeinsame Arbeit einzustimmen. Nach diesem Einstieg hätte es ein Semester lang weitere Treffen in der Großgruppe und in Kleingruppen gegeben. Aber die Welt hat sich weitergedreht.

Das Digital Teaching Lab (kurz DTL) ist für Lehrende aus ganz NRW ausgelegt. Somit ergeben sich zwei Herausforderungen: Erstens, einen gemeinsamen Treffpunkt zu finden und zweitens die Zeit für die Teilnahme. Man könnte sich am Mittelpunkt von NRW treffen, das wäre dann ein Ort in der Nähe von Aplerbeck bei Dortmund. An- und Abfahrt würden trotzdem einige Zeit benötigen. "Schön, dass mir diese Woche viel freie Zeit für die Fortbildung zur Verfügung steht und ich verreisen kann!" dürfte eine Aussage sein, die man eher selten zu hören bekommen hätte.

Abgesehen davon bäumt sich aktuell die vierte Coronawelle auf, was die Organisation von Präsenztreffen nicht einfacher macht (insbesondere bei Treffen mit geselligem Charakter).

Diese Herausforderungen wurden bei der Konzeption des DTL berücksichtigt. Das DTL wird als rein virtuelles Weiterbildungsprogramm durchgeführt. Das Programm erstreckt sich über acht Monate und besteht aus mehreren Phasen in denen die Teilnehmenden ein persönliches Thema zur digitalen Lehre entwickeln. Die Teilnehmenden bearbeiten die Inhalte in jeder Phase sowohl asynchron als auch synchron. Es wird im Verlauf des DTL ausschließlich digitale Treffen in Groß- und Kleingruppen geben.

Digitales Onboarding mit synchronen und asynchronen Elementen

Onboarding ist ein Begriff aus dem Personalwesen und bezieht sich auf die Aufnahme neuer Mitarbeiter*innen in ein Unternehmen. Neben der klassischen Einarbeitung spielt während des Onboardings auch die Vernetzung im Unternehmen und das Kennenlernen der Unternehmenskultur eine wichtige Rolle. Im DTL fällt das Onboarding nicht so umfangreich aus, wie bei einer Neueinstellung, es bestehen aber einige Ähnlichkeiten:

  • Die Teilnehmenden machen sich mit der DTL Communityplattform vertraut.
  • Die Teilnehmenden lernen uns (das "Teaching in the digitale Age"-Team des HD@DH.nrw Projekts) und sich gegenseitig kennen.
  • Es gibt einen Austausch mit den Teilnehmenden zu den Zielen, Rollen und Inhalten des Weiterbildungsprogramms.
  • Die Teilnehmenden erhalten die Chance, offene Fragen zu klären.

Das asynchrone digitale Onboarding im DTL begann am 11.11.21. Die erste Kohorte des DTL besteht aus Lehrenden aus allen Ecken von NRW. Die Teilnehmenden erhielten ein Begrüßungsschreiben und eine Einladung zur Community-Plattform HumHub auf ORCA.nrw. Im Humhub wird die Kommunikation während des DTL erfolgen. Zusätzlich bietet die Humhub-Plattform verschiedene Funktionen für die Online-Kollaboration im DTL (z.B. Aufgabenkoordination, Wissensmanagement, Austausch von Dateien). Die erste Woche diente dazu, dass alle Teilnehmenden in dieser Umgebung ankommen, sich umschauen und mithilfe einiger Aufgaben die verschiedenen Funktionen ausprobieren und somit kennenlernen.

Am 18.11.21 folgte die synchrone Auftaktveranstaltung in einer Videokonferenz. In diesem Termin lag der Fokus auf dem ersten Kennenlernen sowie dem Austausch zum DTL. Neben Informationen zum Ablauf, Inhalt und der Zielsetzung des DTL diente der Termin zusätzlich dazu, die unterschiedlichen Rollen zu klären, offene Fragen zu beantworten und Rückmeldung von der Gruppe zu erhalten (z.B. ob für den Start der Arbeit etwas fehlt, ob zur Community-Plattform Fragen offengeblieben sind). Für diese Inhalte ist eine synchrone Veranstaltung das geeignete Format, vor allem um so die persönliche Dimension einzubinden. Für das persönliche Kennenlernen gab es im Ablauf mehrere kurzweilige Aktivitäten in Breakout-Sessions.

Haben Sie bereits ein besonderes Onboarding oder einen Auftakt zu einer Veranstaltung mitgemacht? Schreiben Sie uns gerne Ihre Erfahrungen in einem Kommentar.

Neuer Kommentar

0 Kommentare

Abonnieren Sie unseren Blog!

Geben Sie Ihre Mailadresse ein und los geht`s.


Datenschutz

Mit Ihrer Anmeldung bestätigen Sie, dass Sie die Informationen zum Datenschutz zur Kenntnis genommen haben.

Sie möchten Ihr Abonnement beenden? Dann schicken Sie bitte eine formlose Mail an HDatDH.nrw@uni-siegen.de.

 

HDatDH.nrw auf Twitter