Datenschutz

Version 2.0 vom 16. März 2021

Diese Datenschutzerklärung beschreibt die Verarbeitung personenbezogener Daten bei der Nutzung des zentralen Webangebots der Digitalen Hochschule NRW, angebunden an die FernUniversität in Hagen. Wo über den Abruf von Webseiten sowie das Navigieren und Suchen in den Webseiten hinaus personenbezogene Daten durch Eingabe erhoben werden, wird über deren Verarbeitung direkt an den entsprechenden Formularen bzw. Webdiensten informiert.

Mit der Datenschutzerklärung kommt die Digitale Hochschule NRW, angebunden an die FernUniversität in Hagen, ihrer Informationspflicht gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) nach. Hinsichtlich der im Folgenden verwendeten Begriffe, bspw. „personenbezogene Daten“, „Verarbeitung“, „Verantwortlicher“ etc., wird auf die Definitionen in Artikel 4 der EU-DSGVO verwiesen.

 

Angaben zu verarbeiteten personenbezogenen Daten

Speicherung von Browserdaten

Beim Aufruf einer Webseite übermittelt Ihr Browser an den Webserver grundsätzlich Daten Ihres abrufenden Geräts, bspw. die IP-Adresse, an die die Webseite zurückgeschickt werden soll. 

Folgende Daten werden von der Digitalen Hochschule NRW, angebunden an die FernUniversität in Hagen, zum Zweck der Identifikation und Nachverfolgung unzulässiger Zugriffsversuche und Zugriffe auf das Webangebot in gesicherten Logfiles gespeichert:

  • abgerufene Webseite/-adresse
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • IP-Adresse der Nutzerin / des Nutzers
  • HTTP-Statuscode
  • abgerufene Datenmenge
  • Browsertyp und-version / verwendetes Betriebssystem der Nutzerin / des Nutzers

Ein Abgleich mit anderen Datenbeständen oder eine Weitergabe an Dritte erfolgen nicht. Die Daten werden für eine Dauer von längstens 7 Tagen gespeichert und dann gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

 

Formulare und webbasierte Dienste

Das Webangebot der Digitalen Hochschule NRW, angebunden an die FernUniversität in Hagen enthält Formulare und Dienste, in denen die Eingabe von Daten möglich ist. So können über Webformulare Kontakt zu HD@DH.nrw aufgenommen, Anmeldungen zu den Veranstaltungen von HD@DH.nrw vorgenommen und der Projektblog von HD@DH.nrw abonniert werden. 

Die Nutzung dieser zusätzlichen Möglichkeiten und die damit verbundene Eingabe von personenbezogenen Daten erfolgen ausschließlich auf freiwilliger Basis. Im Einzelnen erhoben und verarbeitet werden (Pflichtangaben sind mit * gekennzeichnet:

  1. Kontaktformularen: Name*, E-Mailadresse*, Nutzeranfrage*
  2. Anmeldeformularen: Höchster erworbener akademischer Grad, Name*, E-Mailadresse*, Funktion, Fachrichtung*, Nutzeranfrage, Institution, E-Mailadresse*, Telefonnummer, Fragen zum Vorwissen, Quelle der Nutzerinformation zum Angebot, weitere Anmerkungen, ggf. Auswahl von Zeitslots für Veranstaltungen
  3. Abonnement des Projektblog: E-Mailadresse*

Das Projekt HDatDH.nrw verarbeitet Ihre Daten ausschließlich zum Zwecke der Verwendung des Leistungsangebots. Die Daten werden nur zu dem dort angegebenen Zweck verarbeitet. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte. Die Verarbeitung der Daten geschieht projektintern. Die Rechtsmäßigkeit der Verarbeitung erfolgt gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b) der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Die Löschung der Daten erfolgt:

  1. Bei Kontaktformularen: Nach Bearbeitung der Anfrage (spätestens nach 2 Monaten)
  2. Bei Anmeldeformularen: Nach Durchführung der Veranstaltung (spätestens nach 6 Monaten)
  3. Bei Abonnement des Projektblog: Mit dem Projektende von HD@DH.nrw (gegenwärtig 31.12.2023) oder durch Kündigung mittels E-Mail des Nutzers an hdatdh.nrw@uni-siegen.de


Cookies

Cookies sind Dateien, die von dem Anbieter einer Webseite im Verzeichnis des Browserprogramms auf dem Rechner der Nutzerin / des Nutzers abgelegt werden können. Diese Dateien enthalten Textinformationen und können bei einem erneuten Seitenaufruf vom Anbieter wieder gelesen werden. Der Anbieter kann diese Cookies bspw. dazu nutzen, Seiten immer in der von der Nutzerin / dem Nutzer gewählten Sprache auszuliefern.

Cookies können mit einer Verfallszeit versehen werden. So werden bspw. Cookies, die nur in einer Sitzung verwendet werden oder deren Verfallszeit abgelaufen ist, beim Beenden des Browsers automatisch gelöscht. Das Speichern von Cookies können Sie in den Einstellungen des Browsers ausschalten, allerdings lassen sich die über die Cookies gesteuerten Funktionen dann nicht mehr nutzen. Sie können die im Browser gespeicherten Cookies einsehen und jederzeit auch einzelne Cookies löschen. 

Das Webangebot der Digitalen Hochschule NRW, angebunden an die FernUniversität in Hagen verwendet Cookies für folgende Zwecke:

  • Wiedererkennung einer Nutzerin / eines Nutzers während einer Session, um Sprachenauswahl und weitere persönlich gemachte Einstellungen zuordnen zu können, bspw. mit dem Session-Cookie „fe_typo_user“.

Darüber hinaus können einzelne über die Webseiten verlinkte Webanwendungen (Suche im Katalog der Universitätsbibliothek, Foren, Blogs etc.) ggf. weitere Cookies setzen. Diese werden in den zu den jeweiligen Diensten gehörenden Datenschutzerklärungen beschrieben.

Suche mittels Google Search Engine

Die Suche im Webangebot der Digitalen Hochschule NRW, angebunden an die FernUniversität in Hagen erfolgt mittels des Dienstes Google Custom Search Engine. 

Die Suche ist kein Angebot im Verantwortungsbereich der Digitalen Hochschule NRW, angebunden an die FernUniversität in Hagen. Beim Aufruf von Webseiten der Digitalen Hochschule NRW, angebunden an die FernUniversität in Hagen, werden keine Daten an Google übermittelt. 

Erst bei der Suche, d. h. nach Quittierung einer Suchanfrage (in dem mit „Suchen (Google)“ bezeichneten Eingabefeld), wird durch das Klicken auf das Lupensymbol oder durch Betätigen der Return-Taste die Eingabe an das US-amerikanische Unternehmen Google Inc. geschickt. Übertragen werden dabei die Suchbegriffe, Ihre IP-Adresse und Browserinformationen. Beim Aufrufen der Google-Seite wird ein Cookie gesetzt. 

Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google


Social Plugins

Das Webangebot der Universität verwendet keine direkten Einbindungen von Social Plugins (bspw. Like-Buttons) sozialer Netzwerke, z. B. Facebook oder Twitter. Somit werden beim Aufruf der Webseiten keine Daten an externe soziale Netzwerke übermittelt. 

Erst wenn Sie Icons/Symbole/Links der sozialen Netzwerke auf den Webseiten der Universität anklicken und die darüber verlinkten Seiten aufrufen, verlassen Sie die Webseiten, die sich in der Verantwortung der Universität Paderborn befinden, und es erfolgen Aufrufe externer Webseiten entsprechend den Bedingungen des jeweiligen Anbieters / sozialen Netzwerks.

Rechtsgrundlagen

Die Digitalen Hochschule NRW, angebunden an die FernUniversität in Hagen, erhebt und verarbeitet die oben genannten für den technischen Betrieb erforderlichen Daten, Logfiles zur Wahrung der technischen Sicherheit der Systeme sowie die Daten im Rahmen der Webanalyse zur Wahrung berechtigter Interessen der Universität gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f. EU-DSGVO. Die Daten sind für die Auslieferung von Webseiten, für den sicheren Betrieb der Webserver sowie die Verbesserung des Webangebots erforderlich und werden nur für die jeweils genannten Zwecke genutzt.

Die Erhebung von weiteren Daten in Formularen und webbasierten Diensten basiert auf einer Einwilligung der betroffenen Personen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a. EU-DSGVO oder ist für die Erfüllung von Aufgaben der Universität erforderlich gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. e. EU-DSGVO in Verbindung mit dem Hochschulgesetz des Landes Nordrhein-Westfalen (HG NRW) und ggf. weiteren Rechtsgrundlagen. Welche Rechtsgrundlagen jeweils zutreffen, darüber wird direkt an den entsprechenden Formularen bzw. Webdiensten informiert.

Datenübermittlungen

Personenbezogene Daten, die im Rahmen der Nutzung des Webangebots der Digitalen Hochschule NRW, angebunden an die FernUniversität in Hagen, verarbeitet werden, übermitteln wir grundsätzlich nicht an Dritte. In Einzelfällen kann dies auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis erfolgen, zum Beispiel eine Übermittlung an Strafverfolgungsbehörden zur Aufklärung von Straftaten im Rahmen der Regelungen der Strafprozessordnung (StPO) oder zwecks Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen bei Urheberrechtsverletzungen. Sofern technische Dienstleister Zugang zu personenbezogenen Daten erhalten, geschieht dies auf Grundlage eines Vertrags gemäß Art. 28 DSGVO.

Es werden grundsätzlich keine personenbezogenen Daten in Länder außerhalb des europäischen Wirtschaftsraums und assoziierter Länder übermittelt (kein „Drittlandtransfer“). Sofern dies erforderlich sein sollte, informieren wir Sie gesondert.

Kontaktdaten

Verantwortlich für das Webangebot ist die Digitale Hochschule NRW, angebunden an die FernUniversität in Hagen. Die FernUniversität Hagen ist eine vom Land NRW getragene, rechtsfähige Körperschaft des Öffentlichen Rechts. Sie wird durch die Rektorin  vertreten.

Kontaktdaten des Verantwortlichen

FernUniversität in Hagen

Universitätsstraße 47

58097 Hagen

Tel.: +49 2331 987-2400

E-Mail: rektorin@fernuni-hagen.de

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Den behördlichen Datenschutzbeauftragten der FernUniversität Hagen erreichen Sie postalisch unter der oben angegebener Adresse des Verantwortlichen oder wie folgt:

Postanschrift:

Datenschutzbeauftragter der FernUniversität in Hagen

58084 Hagen

 

Hausanschrift:

Universitätsstraße 27

58097 Hagen

 

Tel.: +49 2331 987-2511

E-Mail: Datenschutzbeauftragter@FernUni-Hagen.de

Ihre Rechte als Betroffene/r

Sie können als betroffene Person jederzeit die Ihnen durch die EU-DSGVO gewährten Rechte geltend machen, soweit diese für die Verarbeitung zutreffen:

  • das Recht auf Auskunft, ob und welche Daten von Ihnen verarbeitet werden (Art. 15 DSGVO);
  • das Recht, die Berichtigung oder Vervollständigung der Sie betreffenden Daten zu verlangen (Art. 16 DSGVO);
  • das Recht auf Löschung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO
  • das Recht, nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen;
  • das Recht auf Widerspruch gegen eine künftige Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO.

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung des Webangebots und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Webseiten zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens der Nutzerin / des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit. Obwohl IP-Adressen als personenbezogene Daten gelten, so werden diese von der Universität keinen Personen zugeordnet, können also bei Auskunftsanfragen von Nutzerinnen / Nutzern nicht zugeordnet und damit nicht beauskunftet werden.

Sie haben über die genannten Rechte hinaus das Recht, eine Beschwerde bei der datenschutzrechtlichen Aufsichtsbehörde einzureichen (Art. 77 DSGVO), zum Beispiel bei der für die Hochschule zuständigen 

Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen

Kavalleriestr. 2-4

40213 Düsseldorf

Telefon: 0211/38424-0

E-Mail: poststelle(at)ldi.nrw(dot)de

Gültigkeit dieser Datenschutzerklärung

Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzerklärungen abzuändern, um sie gegebenenfalls an Änderungen relevanter Gesetzte bzw. Vorschriften anzupassen oder Ihren Bedürfnissen besser gerecht zu werden. Bitte beachten Sie daher die aktuelle Versionsnummer der Datenschutzerklärung.