Zeit und Platz für Infos

HDatDH.nrw bloggt


Wir freuen uns auf Ihre Anregungen und Kommentare!


 

Neue Kooperation:

Avatar of adminadmin - 30. August 2022 - Behind the scenes

HD@DH.nrw und FDM@Studium.nrw - Hochschuldidaktik trifft Forschungsdatenmanagement

Autorinnen: Dr. Martina Emke, FH Bielefeld; Dr. Sandra Scheele, Hochschule Niederrhein; Dr. Jessica Stegemann, Universität Duisburg-Essen

In diesem Blogbeitrag stellen wir die spannende Kooperation der Projekte HD@DH.nrw und FDM@Studium.nrw  vor, die Forschungsdatenmanagement (FDM) und Hochschuldidaktik verbindet. Durch das Zusammenführen von fachlichem und didaktischem KnowHow wird die Kultur digitaler Lehre an dieser wichtigen Schnittstelle vorangetrieben.

Eine neue Kultur digitaler Lehre an Hochschulen setzt die Kooperation von verschiedenen Stakeholdern voraus, die sich mit digitalem Lehren und Lernen beschäftigen. Das beinhaltet sowohl die kontinuierliche Weiterbildung Lehrender als auch von Infrastrukturmitarbeitenden, die sich zunehmend mit neuen thematischen, technischen und didaktischen Handlungsfeldern konfrontiert sehen.

In dem vom Ministerium für Kultur und Wissenschaften des Landes Nordrhein-Westfalen geförderten Projekt FDM@Studium.nrw (Laufzeit: Oktober 2022 bis März 2024) erarbeiten die Universität Duisburg-Essen, die Bergische Universität Wuppertal und die Technische Hochschule Köln gemeinsam Open Educational Resources (OER) zum Thema FDM für den Einsatz in Studium und Lehre. Das von der Landesinitiative für Forschungsdatenmanagement - fdm.nrw - koordinierte Vorhaben wird von dem Projekt HD@DH.nrw durch die Angebote des Expert*innenpools “Flying Experts” und der Community of Practice (CoP) begleitet.

Die Integration von Aspekten des FDM in die Hochschullehre ist bislang nur in wenigen Ansätzen realisiert, da FDM in erster Linie immer noch als Forschungs- und weniger als Lehrthema wahrgenommen wird. Zwar sind Schulungsangebote und Informationsmaterialien für Forschende bereits an vielen Standorten fest etabliert; vielfach fehlen allerdings geeignete didaktische Konzepte und Materialien für die Hochschullehre, die nachhaltige Kompetenzentwicklung im Bereich FDM im Studium adressieren.

Von mehreren Seiten kann diese Lücke in der studentischen Ausbildung durch die Kooperation von HD@DH.nrw und der Landesinitiative fdm.nrw geschlossen werden: Dabei werden Lehrende in der CoP mit FDM-Spezialist*innen über Weiterbildungsangebote und Netzwerke zusammengebracht, um die Erstellung von OER-Materialien zum Thema FDM für den Einsatz in Studium und Lehre speziell für die Nachnutzung durch Lehrende zu befördern. In diesem Kontext plant das Projekt, Einblick in die im Projekt entstehenden Materialien und Beispiele zur Nachnutzung im Rahmen der Reihe “Lehre verbindet NRW” zu geben. Darüber hinaus werden Infrastrukturmitarbeitende als neue Zielgruppe durch Expert*innen aus dem Pool der “Flying Experts” didaktisch weitergebildet, beispielsweise im Bereich OER. Umgekehrt wird das Angebot des Pools durch FDM-Expert*innen bereichert. Dieses neue Zusammenspiel wird schon bei der Auftaktveranstaltung des Projekts am 17.11.2022 in Essen durch eine kollaborative Keynote der “Flying Experts” Britta Petersen (Themenbereich FDM) und Dr. Christian M. Stracke (Themenbereich OER) umgesetzt und in einem gemeinsam konzipierten Workshopangebot vertieft.

Diese innovative Zusammenarbeit fördert die Kompetenzentwicklung sowohl von Lehrenden als auch von Infrastrukturmitarbeitenden und platziert FDM als Zukunftsthema in der Lehre.       Denn: die Studierenden von heute sind die (potenziellen) Forschenden von morgen!

Neuer Kommentar

0 Kommentare

Abonnieren Sie unseren Blog!

Geben Sie Ihre Mailadresse ein und los geht`s.


Datenschutz

Mit Ihrer Anmeldung bestätigen Sie, dass Sie die Informationen zum Datenschutz zur Kenntnis genommen haben.

Sie möchten Ihr Abonnement beenden? Dann schicken Sie bitte eine formlose Mail an HDatDH.nrw@uni-siegen.de.

 

HDatDH.nrw auf Twitter